Logo Kanzlei Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier

Impressum

Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier Partnerschaft mbB

Hauptsitz

Korbacherstr. 8
97353 Wiesentheid

Tel: 09383 / 9720 - 0
Fax: 09383 / 9720 - 99
Email: kanzlei@ra-keller-partner.de




Zweigstelle

Königsplatz 6
97318 Kitzingen
Tel: 09321 / 3902 - 0
Fax: 09321 / 3902 - 22
Email: kitzingen@ra-keller-partner.de


Anbieterkennzeichnung nach §5 TMG:

Keller Böh von Rostkron Dr. Knaier Partnerschaftsgesellschaft mbB
vertreten durch die Gesellschafter Roland Keller, Thomas Böh von Rostkron und Dr. Werner Knaier
Korbacherstraße 8, 97353 Wiesentheid
Tel.: 09383/9720-0
Fax: 09383/9720-99
E-Mail: kanzlei@ra-keller-partner.de

Steuernummer 227/165/04607
Die Kanzlei ist eine Partnerschaft mbB nach Maßgabe des Partnerschaftsgesetzes, eingetragen im Partnerschaftsregister des Amtsgericht Würzburg unter Nummer PR 48.

inhaltlich Verantwortlicher:

Rechtsanwalt Thomas Böh von Rostkron

zuständige Aufsichtsbehörde:

Rechtsanwaltskammer Bamberg
Friedrichstr. 7
96047 Bamberg
Tel.: 0951/986200
Fax: 0951/203503
E-Mail: info@rakba.de
Internet: www.rakba.de

berufsrechtliche Regelungen:

Die Rechtsanwälte Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier, Wagner, Rumpel und Herbert führen die gesetzliche Berufsbezeichnung „Rechtsanwalt“.
Die Zulassung wurde jeweils in Deutschland verliehen.

Es gelten folgende berufsrechtliche Regelungen:
- Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
- Berufsordnung der Rechtsanwälte (BORA)
- Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung (BRAGO)
- Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
- Fachanwaltsordnung (FAO)
- Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE)
- Geldwäschebekämpfungsgesetz (GwG)
(Anordnung der Bundesrechtsanwaltskammer nach § 14 Abs. 4 Satz 2 GwG) - Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG)

Die Regelungen können bei der Bundesrechtsanwaltskammer unter www.brak.de abgerufen werden.

Berufshaftpflichtversicherung:

Die Berufshaftpflichtversicherung ist eingedeckt bei der Zurich Insurance plc NfD, 53287 Bonn. Die Einzelheiten ergeben sich aus § 51 BRAO.